Blog

E-Mail oder e-mail: Wie wird dieser Anglizismus richtig geschrieben?

Eine E-Mail an dich oder heißt es doch eine e-mail an dich? Wie schreibt man das nochmal richtig? Wenn Sie es wissen wollen, dann lesen Sie einfach hier weiter!

Wenn einer eine E-Mail schreibt oder eine e-mail schreibt, dann kann man durchaus ins Grübeln geraten. Schreibt man das jetzt nun groß oder klein, zusammen oder getrennt? Wie sieht es denn überhaupt mit dem Genus dieses aus dem Englischen entlehnten Wortes aus? Hier wird Ihnen mit der Beantwortung all dieser Fragen geholfen und eine wunderbare Erklärung gegeben wie Sie es nicht mehr vergessen können, auch wenn Sie es einen Moment selbst wollten!

Es kann nur die oder das E-Mail geben!

Dieser Terminus für den weltweit beliebtesten Internetdienst im World Wide Web, der es erlaubt Textnachrichten an Hinz und Kunz in Sekundenschnelle rund um den Erdball zu übermitteln, ist ein aus dem Englischen entlehnter Begriff, ein Anglizismus, der eigedeutsch wurde. Bei der richtigen Schreibweise braucht man aber auch bei dem Genus nicht zu verzagen, denn es gilt hier das Feminine “die” oder das Neutrale “das” als direkter Artikel vor diesem Wort. Die einzig richtige Schreibweise lautet dabei immer noch: E-Mail! Warum das so ist, lässt sich schnell erklären.

Warum die Großschreibung?

Die Antwort auf die Frage nach dem Warum ist schnell gelöst: Dieser Begriff wird analog zu den Worten “H-Milch”, die antike “D-Mark” oder die ” E-Gitarre” einfach großgeschrieben! Als Merksatz sollte mab sich hier also bitte immer die “E-Gitarre” wie die “E-Mail” im geistigen Auge vorstellen!

Bei der kniffligen Frage nach dem Geschlecht dieses Wortes bleibt eindeutig festzuhalten: Der Genus ist feminin und muss immer dem Substantiv vorangestellt werden! Das ist so, weil die Genusbestimmung sich im Deutsche immer an die deutsche Übersetzung des Englischen Wortes hält, was in diesem Falle von “Mail” als der “Post” abgeleitet wird du “Die Post” eindeutig einen weiblichen Genus besitzt. In Österreich oder in Süddeutschland ist aber auch die Formulierung “das” gebräuchlich.

Quelle: germanblogs.de
,
Adobe gibt Quelltext des Ur-Photoshops frei

Ähnliche Beiträge

Menü